Allianz

Neben Finanz -und Vorsorgeleistungen bietet die Allianz im Rahmen Ihrer Versicherungsleistungen auch Private Krankenversicherungen an.

Allianz Private Krankenversicherung

Tarife in der Allianz PKV:

AktiMed Best: Erstklassige Leistungen, zwei Tarifvarianten

AktiMed Plus: Mit Hausarzt und hoher Rückerstattung von 45%

AktiMed Start: Preiswerter Einstiegstarif

Komfort-Schutz für Medizinstudenten: Späterer Wechsel in den Ärztetarif ohne Gesundheitsprüfung

Komfort-Schutz für junge Ärzte: Sehr günstig durch Gruppen-Versicherungsvertrag

Private Krankenvollversicherung für Beamtenanwärter: bis 33 jahre sehr günstige Kondotopnen

Private Krankenvollversicherung für Beamte: Mögliche Beitragsreduzierung durch Selbstbehalt

Optimal-Schutz für Ärzte: Überschreitung von Höchstsätzen in notwendigen Fällen

Allianz Versicherung Unternehmensgeschichte

Versicherungspolice

Versicherungspolice

An dem Tag im November 2000, als die New Yorker Börse in ein Allianz-blaues Tuch gehüllt wurde, um den ersten Handelstag der Allianz Aktie an der Wall Street gebührend zu würdigen, hatte die Allianz-Versicherung bereits einen mehr als einhundert Jahre langen, von politischen und wirtschaftlichen Katastrophen geprägten Weg hinter sich. Dass auch die Allianz-Gruppe nur wenig später in Verbindung mit dem Super-Gau des 11.9.2002 in New York ungewöhnlich hohe finanzielle Belastungen zu verkraften hatte und auch die Folgejahre von extremen ökologischen und ökonomischen Ereignissen bestimmt waren, hat der Erfolgsgeschichte dieses Unternehmens nicht langfristig geschadet. Die seit 2006 in eine europäische Gesellschaft (Societas Europaea oder S.E) umgewandelte, längst nahezu weltweit tätige Allianz-Versicherung S.E. behauptet den Platz eins unter den größten Versicherungsgesellschaften der Welt.

Die Firmengeschichte begann 1890 in Berlin und München, als der Versicherungsfachmann Carl Thieme und der Banker Wilhelm Finck zusammen mit Bankhäusern, Industriellen, Anwälten und Politikern die Allianz Versicherungs-AG gründeten. Nach der Börseneinführung im Jahr 1893 blieb die Gesellschaft auf Erfolgkurs, bis zunächst das Erdbeben 1906 in San Francisco großen finanziellen Schaden bedeutete und dann der zweite Weltkrieg für Stagnation sorgte. In der NS-Zeit 1933 bis 1945 spielte die Allianz als ein Gewinner der Arisierungen keine rühmliche Rolle, wurde aber bis 1945 von den Folgen des durch das Nazi-Regime ausgelösten zweiten Weltkrieges heimgesucht: Das Unternehmen war im Mai 1945 nahezu bankrott. Die seitherige Firmenentwicklung ist trotz diverser Rückschläge wie zunehmender Umweltkatastrophen und der Fehlinvestition mit dem Kauf der inzwischen wieder veräußerten Dresdner Bank von Erfolg gekrönt: Die Allianz ist mit ausländischen Tochtergesellschaften und durch Versicherungsübernahmen wie die Fireman’s Fund Insurance in Kalifornien und die AGF in Paris die weltweit führende Versicherungsgesellschaft. Werbewirksam mit dem Namen Allianz verbunden ist seit 2005 die von der Allianz gesponserte neue Fußballarena in München, unweit des architektonisch und technisch außergewöhnlichen Rechenzentrums des Unternehmens.

Allianz SE

Königinstraße 28

D-80802 München

Offizielle Homepage